Medizinische Massagen

Physiotherapie Krankengymnastik

Medizinische oder klassische Masssagetherapie wird bei Verklebungen der Muskel und Gewebeschichten angewendet, sowie bei extremen Verspannungen einzelner Muskelareale, die Beschwerden wie Schmerzen und Unbeweglichkeit auslösen.

Ebenso gibt es verschiedene Techniken der Sonderformen der Massage wie Colonmassage bei Obstipation. Massagen können ebenfalls als Entspannungsmaßnahme bei psychosomatischen Erkrankungen dienen und zur ergänzenden Schmerztherapie in der Palliativmedizin eingesetzt werden. Als flankierende Maßnahme kommen Massagen auch bei Depressionen und anderen Erkrankungen des Nervensystems in Betracht.