Physio Ambulanz Patienteninformationen

Patienteninformationen

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen für vor, während und nach der Behandlung. Wir bitten Sie diese Informationen zu lesen und zu beachten.

Behandlungsinformationen
Die Dauer der Behandlungszeit richtet sich nach dem verordneten Heilmittel. Für vorrangige Heilmittel wie z.b Krankengymnastik vergütet Ihre Krankenkasse 15-20 Minuten; in dieser Zeit ist das An- und Auskleiden, Befunderhebung sowie jegliches Behandlungsgespräch mit dem Patienten enthalten. Unsere Praxis arbeitet daher im 20 Minuten Takt. Bitte bringen Sie zur jeder Behandlung ein Handtuch mit. Das Handtuch kann, aus Hygienischen Gründen, nicht in unserer Praxis deponiert werden.

Terminvereinbarung und -Absage
Wir sind eine Bestellpraxis und arbeiten ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Bitte erscheinen Sie zu Ihrem Termin pünktlich, da sich sonst Ihre Behandlungszeit verkürzt. Wir sind sehr bemüht, dass Ihre Termine pünktlich anfangen, jedoch ist es bei der Arbeit mit Menschen und Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen nicht immer gewährleistet, dass wir auf die Minute genau beginnen können. Eine Verspätung von seitens der Praxis geht nicht zu Ihren Lasten.

Wir bitten Sie, Termine rechtzeitig, werktags montags bis samstags während den Öffnungszeiten, spätestens jedoch 24 Stunden vor Terminbeginn abzusagen, sodass Ihr Termin weitervergeben werden kann. Sollten Sie uns dafür nicht persönlich erreichen, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder schreiben uns eine Email. Anrufe ohne konkrete Nachricht auf dem Anrufbeantworter, SMS oder Whatsapp Nachrichten können nicht empfangen oder als Absage gewertet werden. Die Praxis behält sich vor nicht oder zu spät abgesagte Termine, privat dem Patienten in Rechnung zustellen, nach der aktuellen Preisliste der Privatpatienten.

Sie erhalten bei Änderung eines Termins einen neuen Terminzettel mit einem aktualisierten Ausstellungsdatum.

Rezeptinformationen
Wir sind verpflichtet, alle im Heilmittelkatalog vorgegebenen Richtlinien einzuhalten, damit Ihre Krankenkasse unsere Leistung vergütet.

Heilmittelverordnung gesetzlich versicherte Gültigkeit

  1. Genehmigung bei “Rezept Außerhalb des Regelfalls“
    Einige Krankenkassen möchten, dass ein Rezept “Rezept Außerhalb des Regelfalls“ vor Behandlungsbeginn, von der Krankenkasse, genehmigt wird. Dies übernimmt nicht unsere Physiotherapiepraxis. Die Behandlung darf erst ab dem Datum beginnen, an dem das Rezept der Krankenkasse eingereicht wurde. Während der Bearbeitungszeit von 2-4 Wochen darf die Behandlung stattfinden. Bitte legen Sie uns das Genehmigungsschreiben umgehend vor sobald Sie dieses haben, da bei einer Ablehnung seitens der Krankenkasse, die Behandlung direkt abgebrochen werden muss.
    zb. AOK Rheinland/Hamburg – Sie können ein Foto mit Genehmigungsschreiben von Ihrem Rezept zur Genehmigung an die folgende Email Adresse senden und erhalten eine Empfangsbestätigung.  physiotherapie@rh.aok.de
  2. Rezeptkorrekturen
    Das Rezept ist nach Ausstellungsdatum 14 Tage gültig, kann aber von Ihrem Arzt mit einer Eintragung des spätesten Beginn verlängert werden.Sollte Ihr Rezept falsch, von der Arztpraxis, ausgestellt worden sein muss dieses korrigiert werden um Gültigkeit zu erlangen.

    1. Möglichkeit: Sie lassen das Rezept, nach unseren Vorgaben, bei Ihrer Arztpraxis selber korrigieren und bringen dieses spätestes gültig bis zum 2. Behandlungstermin mit, andernfalls muss die Behandlung abgebrochen werden.
    2. Möglichkeit: Unsere Praxis übernimmt die Kommunikation mit der Arztpraxis und lässt das Rezept für Sie korrigieren. Für diesen zusätzlichen Aufwand, dieser nicht mit der verordneten Behandlung im Zusammenhang steht, wird Ihnen privat eine Rezeptorganisations-Pauschale in Rechnung gestellt, diese Fristgerecht zu bezahlen ist.
  1. Rezeptunterbrechung bei – Krankheit/ Urlaub/ Feiertag oder anderweitige Verhinderungen
    Da unsere Praxis mit den verschiedensten Krankenkassen zusammenarbeitet, haben wir uns auf eine einheitliche Regelung der Unterbrechung festgelegt.Sollten Sie nicht die Anzahl pro Woche, wie vom Arzt verordnet, einhalten können, obwohl wir Ihnen weitere mögliche Termine anbieten können, dürfen Sie Ihr Rezept maximal 1x bis zu 27 Tage Unterbrechen und danach weiter behandelt werden, ohne dass das Rezept seine Gültigkeit verliert. In jedem anderen Fall muss das Rezept umgehend abgebrochen werden, da die Krankenkasse alle weiteren Termine nicht mehr vergüten könnte.

Abrechnung
Rechnungen sind zur angegebenen Zahlungsfrist zu begleichen, andernfalls beginnt unmittelbar das Mahnverfahren und ein Inkassounternehmen wird zur Entlastung eingesetzt.

  • Für alle gesetzlich versicherten Patienten ab dem 18. Lebensjahr (ausgenommen Sie legen uns einen Befreiungsausweis vor) wird eine Rezeptgebühr von Ihrer Krankenkasse gefordert. Der Eigenanteil setzt sich zusammen aus 10 Euro Rezeptgebühr + 10% des Rezeptwertes.
  • Privatpatienten sind dazu verpflichtet die vereinbarten Honorarsätze innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen, unabhängig davon, ob die Versicherung, die Kosten ganz, nicht oder nur Teilweise erstattet. Dies kommt auf den vereinbarten Versicherungstarif an, dieser der Patient bei seiner Krankenversicherung abgeschlossen hat.

Bei Fragen stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail oder in der Praxis gerne zur Verfügung.